Verlag Esoterische Philosophie Hannover
Gödekeweg 8
30419 Hannover

Germany

ISBN 978-3-924849

Registergericht: Amtsgericht Hannover
HAB 1722

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Soweit nicht anders schriftlich vereinbart, gelten für die Ausführung aller erteilten Aufträge die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Im übrigen gilt die Verkehrsordnung für den Deutschen Buchhandel in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Bestellungen
Bestellungen gelten erst mit der Auftragsbestätigung als angenommen. Diese erfolgt in der Regel gleichzeitig mit der Rechnungserstellung. Mit vorbehaltloser Annahme der Sendung gelten unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen als anerkannt. Bei genereller Nichtanerkennung der Lieferungs- und Zahlungsbedingungen ist die Sendung zurückzuschicken, andernfalls gilt ein Widerspruch als nicht erhoben.

Lieferung
Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Bestellers. Die Ware wird vom Verlag weder gegen Transportschäden noch gegen Verlust versichert. Die Gefahr geht auf den Besteller über, wenn die Ware das Versandlager verläßt.

Bei Neuerscheinungen und neuen Auflagen kann der Verlag einen verbindlichen Liefertermin nicht zusichern. Der Verlag behält sich Änderungen fest vereinbarter Preise wegen Umfangs- und Kostensteigerungen vor, wenn zwischen Bestellung und Lieferung mehr als 4 Monate liegen. Schadenersatzansprüche aufgrund einer Nichtlieferung sind ausgeschlossen, soweit dem Verlag weder Verzug noch grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Nicht sofort ausführbare Bestellungen werden vorgemerkt, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird.

Preisbindung
Die verlagseigenen Bücher unterliegen in Deutschland, Österreich und der Schweiz der Preisbindung, nicht preisgebundene Bücher sind auf der Rechnung besonders gekennzeichnet. Mit Annahme der Sendung verpflchtet sich der Besteller, die festgesetzten Ladenpreise einzuhalten bzw. als Zwischenbuchhändler seine Abnehmer zur Preiseinhaltung zu verpflichten.

Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages Eigentum des Verlages (Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB).

Im Falle des Zahlungsverzugs seitens des Bestellers ist der Verlag berechtigt, jederzeit die Rückgabe der in seinem Vorbehaltseigentum stehenden Waren bzw. die Abtretung von Herausgabe- und sonstigen Ansprüchen des Bestellers gegen Dritte zu verlangen. Der Besteller ist nicht berechtigt, die Vorbehaltsware zu verpfänden oder an Dritte zur Sicherung zu übereignen. Er ist verpflichtet, einer Pfändung der Vorbehaltsware oder einer anderen Beeinträchtigung der Rechte des Verlages durch Dritte sofort zu widersprechen und den Verlag hiervon unverzüglich zu unterrichten.

Versicherung
Alle unter Eigentumsvorbehalt stehenden Waren sind vom Besteller auf seine Kosten gegen Feuer, Wasser und Diebstahl zu versichern. Ersatzansprüche gegen die Versicherung werden hiermit an den Verlag abgetreten.

Zahlung
Rechnungen sind, wenn nicht anders vereinbart, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt netto zur Zahlung in Deutscher Mark fällig. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug oder wird dem Verlag nach Entgegennahme der Bestellung eine Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Bestellers bekannt, so ist der Verlag berechtigt, weitere Lieferungen bis zur vollständigen Erfüllung der offenen Verbindlichkeiten zu verweigern oder nur gegen Vorkasse auszuführen.

Ferner werden alle offenen Forderungen ohne Rücksicht auf vorher eingeräumte Zahlungsziele sofort fällig. Außerdem ist der Verlag berechtigt, Mahnkosten und Verzugszinsen in banküblicher Höhe zu erheben. Besteller, mit denen der Verlag keine regelmäßigen Geschäftsbeziehungen unterhält, können gegen Vorkasso oder Nachnahme beliefert werden.

Skonto
Bei Vorauszahlungen sowie bei Zahlung innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungsdatum werden 2 % Skonto gewährt.

Mängelrüge
Beanstandungen offensichtlicher Mängel von Lieferungen können nur innerhalb von 8 Tagen nach Empfang der Ware berücksichtigt werden.

Ersatz für verlorengegangene oder auf dem Transport beschädigte Sendungen wird ncht geleistet, es sei denn, dem Verlag falle Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. Der Empfänger muß innerhalb der von den Transportträgern festgesetzten Frist den Schaden direkt mit diesen regeln.

Rücksendungen
Eine Remission ist nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Rücksendungen aus festbezogenen Lieferungen können nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch den Verlag gutgeschrieben werden. Die Gutschrift erfolgt zum Lieferrabatt. Remittenden können nur im verkaufsfähigen Zustand zurückgenommen werden. Rücksendungen, die ohne Genehmigung beim Verlag oder seiner Auslieferung eintreffen, werden unfrei an den Absender zurückgesandt.

Defektexemplare
Verheftete, verdruckte und sonstige vom Verlag zurückzunehmende Defektexemplare werden unter Erstattung der Portokosten umgetauscht.

Datenschutz
Der Besteller ist damit einverstanden, daß seine dem Verlag im Rahmen der Geschäftsbeziehungen zugehenden Daten in der EDV-Anlage gespeichert und automatisch verarbeitet werden. Alle Angaben unterliegen dem Datenschutz.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist Hannover, Gerichtsstand ist, soweit das Gesetz zwingend nichts anderes vorschreibt, Hannover.

Teilnichtigkeit
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig sein, so wird die Wirksamkeit aller anderen dadurch nicht berührt. Der Verlag behält sich den jederzeitigen Widerruf und Änderungen seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.

[zum Seitenanfang]